zurück zur Übersicht
 
Rundwanderweg - Braunsdorf
 

Ausgangspunkt: Wandertafel am Zapfenbach

(Wanderzeichen rot auf weiß) ca. 6,0 km
 

Sie gehen den Weg „Am Zapfenbach“ (rechts Wohngebäude und Wochenendhäuser) bis zur Braunsdorfer Straße. Von hier links bis zur Straßenbrücke Braunsdorf. Unmittelbar vor der Brücke biegt der Wanderweg links ab und führt am Zschopauufer entlang. Hier beginnt der Naturlehrpfad. Gekennzeichnete Bäume sind: Stileiche, Weißbuche, Schwarzerle, Hängebirke, Eberesche. Kurz vor dem Zugang zur Hofwiese stehen vier Rotbuchen. Sie werden im Volksmund auch die beiden „Liebespaare“, „Ehepaare“ oder „Vier Geschwister“ genannt. Ihr Alter beträgt ca. 90 Jahre.
An der Bachbrücke (hier biegt links der Teufelsschluchtweg ab) führt der Rundwanderweg am Zschopauufer bis zur Mühlgrabenbrücke. Diese steht unter Denkmalschutz. Von hier wird Wasser aus der Zschopau zum Speisen der Wasserkünste des Barockgartens Lichtenwalde entnommen. An der Mühlgrabenbrücke gehen Sie den Weg links (mit Stufen) zum Schloss und Barockgarten. Der Besuch der Parkanlage lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Weiter geht es vom Barockgarten die August-Bebel-Straße entlang in Richtung Ortsmitte. Die Straßeneinmündung mit der Insel und dem Gedenkstein bleibt rechts liegen. Am Niederwiesaer Weg biegen Sie links ab und gehen die Gärten entlang bis zur Lichtenwalder Straße. Diese führt Sie links zum Ausgangspunkt zurück.

 
zurück zur Übersicht

2007 -2016 Fremdenverkehrsverein "Schloßblick" e.V.