zurück zur Übersicht
 
Angerbachweg - Lichtenwalde
 

Ausgangspunkt: Wandertafel am Parkplatz Lichtenwalde, August-Bebel-Straße

(Wanderzeichen hellblau) ca. 3,0 km
 

Sie gehen die August-Bebel-Straße in Richtung Schloss. Am Schlossgasthaus führt der Weg links die Strasse talwärts bis zur Frankenberger Straße. Sie halten sich rechts bis zur Einmündung der Talstraße, die Sie entlang gehen. Hier stehen schöne restaurierte Fachwerkhäuser. An der Einmündung der Talstraße in die Mühlenstraße gehen Sie links bis zur Mühlgrabenbrücke. Die Mühlgrabenbrücke steht unter Denkmalschutz. Von hier aus wird das benötigte Wasser für die Wasserkünste des Barockgartens Lichtenwalde in ein hochgelegenes Speicherbecken gepumpt. Unmittelbar an der Zschopau stand bis 2006 die Lichtenwalder Mühle. Sie wurde durch das Hochwasser 2002 stark beschädigt und musste abgerissen werden. Der Weg führt über die Fußgängerbrücke des Mühlgrabens. Sie gehen bergan durch den Steinbogen hinauf bis zum Schloss. Hier empfiehlt sich die Besichtigung des Barockgartens mit seinen Wasserkünsten. Am Delphinbrunnen nehmen Sie den Parkausgang und gehen links die August-Bebel-Straße bis zur Wandertafel, unserem Ausgangspunkt, zurück.

 
zurück zur Übersicht

2007 -2016 Fremdenverkehrsverein "Schloßblick" e.V.